Budoni 2. Tag – Hochzeit

Samstag, 1. Oktober 2016

Diesen Abend fand die Hochzeit statt. Daher gab es für viele noch Vorbereitungen zu treffen:
Coiffeur, Schminken, u.s.w.

Wir waren frei, darum gingen wir gemütlich zu Fuss das ca. 1 km entfernte Dorf besichtigen. Es ist ein lang gestrecktes Dorf mit einigen Restaurtants und Bars, aber auch einem kleinen Supermarkt.

Eigentlich war die Hochzeitsfeier am Strand geplant, aber aufziehende Wolken gaben den Ausschlag, die Trauung in einem Saal des Hotels durchzuführen.

Dies war ein weiser Entscheid: gerade während der Trauung gab es ein heftiges Gewitter mit Sturm, kaum auszudenken wir dann am Strand gewesen wären!
Die Trauzeremonie war berührend schön und mit viel Liebe gestaltet, die Taschentücher wurden deshalb ausgiebig benützt.

Nach der Trauung wurde das Brautpaar mit Reiskörnern beworfen und Geschirr wurde auf dem Boden zerschlagen, offensichtlich ein italienischer Brauch.

Während des reichhaltigen Apéros verzog sich das Gewitter wieder, so dass der Fototermin am Pool statt finden konnte.

Das mehrgängige Hochzeitsmahl bestand aus 7 Gängen, mit viel Fisch und Meeresfrüchten, aber auch Sardischem Spannferkel.

Dann wechselten wir alle in den Saal der Pool-Bar, wo die Hochzeitstorte, das Dessertbuffet und eine sechsköpfige Band zum Tanz aufspielte. Wir genossen das Fest in vollen Zügen, auch draussen bis gegen 2 Uhr morgens. Wir waren aber nicht die letzten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Kommentar wird erst im Web veröffentlicht, wenn er von Monika akzeptiert worden ist.
Haben Sie deshalb etwas Geduld, aber dafür haben Spam-Einträge keine Chance.