Tenby

Karte-TenbyMontag 10.07.2016

Heute morgen war es in Aberystwyth ziemlich feucht. Deshalb fiel es uns nicht allzu schwer, wieder ins Auto zu steigen und südwärts zu fahren. Auf der Landkarte entdecke ich ein Castell Henllys auf unserer Route. Wir beschlossen, dieses zu besuchen. Es stellte sich heraus, dass es eine rekonstruierte Siedlung aus der Eisenzeit auf einem Gelände-Plateau und mit einem Erdwall umgeben ist.

IMG_0995
Die Rundhäuser bestehen aus Lehmwänden und Strohdächern, die bis fast an den Boden reichen. Die Einrichtungen sind authentisch nachgestellt, so dass man sieht, wie die Leute damals gelebt haben.IMG_1052

Nicht weit von diesem Eisenzeit-Dorf befindet sich der Pentre Ifan, der grösste Dolmen von Wales als Überbleibsel einer grossen neolithischen Grabkammer, also etwa 4500 Jahre alt. Die Steine sind aus dem selben Material wie diejenigen im englischen Stonehenge, stammen also aus derselben Gegend.

D72_4754
Das Carew Castle am Mühlenteich
D72_4741
Die Gezeitenmühle

Auf dem Weg zu unserer nächsten Unterkunft Tenby befindet sich noch das Carew Castle aus dem 12. Jahrhundert, wie viele anderen Burgen in mehreren Kriegen zerstört und wieder aufgebaut, ist aber auch jetzt eine Ruine mit wenigen intakten Räumen. Sie gilt als romantische Ruine seit 300 Jahren.

Zur Burg gehörte auch eine Mühle, welche vor über 200 Jahren als Gezeitenmühle gebaut worden ist:
Bei Flut wurde ein Teich mit Meerwasser gefüllt, welches dann bei Niedrigwasser über ein Mühlrad abgelassen worden ist und so die Mühle angetrieben hat.

D72_4759
Guesthouse Lindholme House

Vom Carew Castle und der Gezeitenmühle bis nach Tenby waren es nur noch ain paar Meilen, und wir haben unser Gästehaus Lindholme House dank GPS schnell gefunden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieser Kommentar wird erst im Web veröffentlicht, wenn er von Monika akzeptiert worden ist.
Haben Sie deshalb etwas Geduld, aber dafür haben Spam-Einträge keine Chance.