Aberystwyth 1.Tag

Karte-AberystwythSamstag 09.07.2016

Heute Morgen regnete es wieder in Strömen, so dass uns die Weiterreise nicht allzu schwer fällt. Unser erstes Ziel, das Harlech Castle, besichtigen wir nur ganz kurz von aussen, da es in der Ruine sicher nur glitschige Treppen gibt und es wenig interessant ist, alles mit dem Schirm anzuschauen.

Harlech Castle im Regen
Harlech Castle im Regen

So fahren wir weiter südwärts zur Talyllyn Railway, eine Schmalspurbahn, welche sich rühmt, die erste Museumsbahn der Welt zu sein. 1951 haben sich Enthusiasten zusammengetan, um die stillgelegte Strecke wiederzubeleben.

Inzwischen war das Wetter etwas trockener, aber wir kamen für den Mittagszug etwas zu spät an der Talstation Tywyn an. So hatten wir Plan B durchgeführt und dem Zug in Abergynolwyn (die zweitletzte Station, also fast an der Endstation) abgepasst.D72_4413
Die nette ältere Lady, welche dort als Stationsvorstand amtet, riet uns, mit diesem Zug bis zur Endstation zu fahren und dann sofort wieder zurück bis fast zur Talstation, aber nur soweit, bis der Gegenzug vom Tal entgegenkommt. Bei dieser Kreuzungsstation daD72_4439nn hielt dann unser Zug nur wegen uns (wir mussten natürlich den Guard, d.h. den Kondukteur, vorher darüber informieren), und so konnten wir mit dem anderen Zug wieder den Ausgangsort erreichen. Eine andere Art, eine Rundreise zu machen, war am gleichen Tag nicht möglich.
Im unserem Zugsabteil machten wir Bekanntschaf mit Adele und ihrem Mann aus Minnesota (USA), die sich auf einer D72_4459Englandreise befinden und Wales wegen dieses Zugs extra einen Abstecher machten.

 

 

IMG_0805
Das Blaue ist unser Hotel
D72_4496
Unser Zimmer, diesmal ganz in Silber

Anschliessend fuhren wir weiter nach Aberystwyth, einer Stadt an der Küste mit vielen viktorianischen Häusern unnd einer schönen Seepromenade. Unser Hotel Marine liegt direkt an dieser Promenade, und unser Zimmer hat direkten Ausblick auf das Meer.

 

 

Ein Kommentar zu “Aberystwyth 1.Tag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Kommentar wird erst im Web veröffentlicht, wenn er von Monika akzeptiert worden ist.
Haben Sie deshalb etwas Geduld, aber dafür haben Spam-Einträge keine Chance.